High-Tech in der Übersetzungswerkstatt

Globus

Hochentwickelte Softwaretechnologie macht auch vor Übersetzungsbüros nicht Halt.

Bei speziellen Textsorten kann der Einsatz eines sogenannten Translation-Memory-Programms für die Übersetzung von Vorteil sein. Um Missverständnissen vorzubeugen: Hier handelt es sich keineswegs um die Art von maschineller Übersetzung, die Sie vermutlich aus dem Internet kennen.

Bei einem Translation-Memory-Programm handelt es sich vielmehr um eine Software-Anwendung, die es mir ermöglicht, auf bereits übersetzte Text-Segmente zurückzugreifen. Dies bedeutet, dass in der Datenbank schon vorhandene Textteile jeweils nur ein einziges Mal von mir übersetzt werden müssen. Für Sie als Kunde bedeutet dies vor allem terminologische Konsistenz bei Ihren Dokumenten und unter Umständen auch eine signifikante Kostenersparnis.

Textsorten, für die Translation-Memory-Programme in Frage kommen, sind beispielsweise Handbücher, die regelmäßig aktualisiert werden müssen sowie Verpackungstexte und Produktspezifikationen, bei denen weite Teile stets gleich bleiben. 

Hier bei uns kommen auf Wunsch des Kunden die Programme memoQ, Wordfast und STAR Transit zum Einsatz.